Buchen
Anerkennung: 2 Stunden (laut AG zur Anerkennung von Fortbildungen für TFA nach § 5 Abs. 1a und 2 Gehaltstarifvertrag)
Nutzungsdauer bis: 13.02.2020
Preis: 30,00 € (inkl. MwSt.)

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

30,00 €
Inkl. 19% USt.

Tierzahnheilkunde für TFA

Grundlagen der Tierzahnheilkunde und Aufgaben im Zahn-OP

Grundlagen der Zahnheilkunde bei Hund und Katze und die Aufgaben einer tiermedizinischen Fachangestellten im Zahn-OP

Ca. 70% aller in der Praxis vorgestellten Hunde und Katzen leiden an Zahnerkrankungen und stellen somit einen großen Anteil an Patienten in der täglichen Praxis dar. Gerade im spezialisierten Bereich, aber auch in allgemein tätigen Praxen gewinnt die Arbeit der TFA an Bedeutung. Dies reicht von der Vorbereitung des Patienten für die Narkose über die Prophylaxe am Patienten in Narkose und das Anfertigen von Röntgenbildern bis hin zur Pflege der Instrumente nach der Behandlung. Auch die Beratung von Besitzern bezüglich Ernährung und Zahnpflege kann durch die TFA übernommen werden.
Somit stellt die tierzahnärztliche Behandlung einen wichtigen und verantwortungsvollen Bereich der Tiermedizin auch für die tiermedizinischen Fachangestellten dar.

In diesem vetinar werden zunächst die Grundlagen über Hunde- und Katzengebisse, deren Besonderheiten und Eigenheiten sowie die häufigsten Krankheiten kurz besprochen. Danach gehen wir auf den Zahn-OP als Raum mit den benötigten Instrumenten/Geräten zur Zahnbehandlung ein und besprechen zusätzliche Ausstattung wie Narkosegeräte/Narkosemanagement und auch das Zahnröntgen.

Referent(in)
Dr. Isabelle Ritz:
Zusatzbezeichnung:
Zahnheilkunde beim Klein- und Heimtier
Tierärztliche Klinik Dr. Trillig, Obertshausen
Dr.  Isabelle Ritz