Buchen
Anerkennung: 2 Stunden nach §10 ATF (Fortbildung zur kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Praxisführung gem.§10 Abs.2b)
Nutzungsdauer bis: 24.03.2021
Preis: 0,00 € (inkl. MwSt.)

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

0,00 €
Inkl. 16% USt.

Betriebliche Altersvorsorge in der Tierarztpraxis

Motivation und Förderung

In diesem vetinar klären wir auf, welche Fallstricke und Chancen es im Zusammenhang mit einer betrieblichen Altersvorsorge (bAV) gibt.

Wussten Sie schon, dass die meisten Tierärzte gesetzlich verpflichtet sind, ihren Mitarbeitern eine betriebliche Altersvorsorge zu ermöglichen?
Noch nicht? Sie sind nicht allein!
Laut einer aktuellen Umfrage wissen lediglich 17 % aller Arbeitgeber in Deutschland um die Pflichten, welche mit dem vor knapp zwei Jahren eingeführten „Betriebsrentenstärkungsgesetz“ (BRSG) einhergehen.
„Pflichten“ klingen lästig, aber warum drehen Sie den Spieß nicht um und gehen gemeinsam auf Ihre Tiermedizinischen Fachangestellten und Tierärzte/innen zu, um die zahlreichen Vorteile für beide Seiten voll auszuschöpfen?

In dem vetinar werden Ihnen folgende Vorteile näher erläutert:

• Eine bAV spart Steuern und Sozialabgaben, die an die Arbeitnehmer weitergereicht werden dürfen und erhöhen so deutlich den Sparbeitrag – ohne Mehrbelastung für den Arbeitgeber.
• Eine arbeitgeberfinanzierte bAV ist für den Arbeitgeber günstiger als eine Gehaltserhöhung!
• Arbeitnehmer bis EUR 2.200 Brutto werden, zusätzlich zur betrieblichen Altersvorsorge, besonders gefördert – mit nur sehr geringem Aufwand für den Tierarzt.
• Sie erhöhen die Mitarbeiterbindung und beugen Fluktuation in der Belegschaft vor.
• Die Motivation der Tiermedizinischen Fachangestellten und Tierärzte/innen mit betrieblicher Altersvorsorge steigt.
• Sie haben mit einer betrieblichen Altersvorsorge ein zusätzliches Argument bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter auf Ihrer Seite.

Egal ob Sie tarifgebunden sind oder nicht: Der Tarifvertrag zur bAV zwischen dem BPT e.V. und dem Verband med. Fachberufe e.V. bietet jedem Tierarzt eine rechtssichere Anleitung zur Umsetzung der bAV in der eigenen Praxis.
Der korrekte Weg wird Ihnen in dem vetinar Schritt für Schritt erklärt.

Kostenfrei dank der Unterstützung von TVD und Tiermedrecht.

Mit freundlicher Unterstützung von:
TVD Finanz
Althaus
Referent(in)
Jan Janicki & Jürgen Althaus:

Jan Janicki:
Beratung Betriebliche Altersvorsorge
TVD Finanz GmbH & Co. KG

Jürgen Althaus:
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Sozialrecht
Lehrbeauftragter der Tierärztlichen Hochschule Hannover

Jan Janicki &  Jürgen Althaus